Ein Unternehmen in Italien gründen

Gesellschafsformen in Italien

In Italien gibt es viele mögliche Unternehmensformen, je nachdem, ob Sie allein oder mit Geschäftspartnern ein Unternehmen gründen möchten.
Dennoch können Einzelunternehmen auch Kapitalgesellschaften sein.

Typische italienische Unternehmensformen sind: die "società semplice" (Gesellschaft bürgerlichen Rechts); die s.n.c, "società in nome collettivo (Offene Handelsgesellschaft); S.r.l. società a responsabilità limitata (Gesellschaft mit beschränkter Haftung);s.a.s., "società in accomandita semplice" (Kommanditgesellschaft); s.p.a., "società per azioni", (Aktiengesellschaft) usw..

Je nach Rechtsform erstreckt sich die Haftung entweder auf das eingezahlte Gesellschaftskapital oder die gesamten Vermögenswerte.

Ein Unternehmen in Italien anmelden

Eine Eintragung in das Handelsregister ist zwingend vorgeschrieben. Sie müssen das örtliche Gewerbeamt (Sportello Unico del Comune di pertinenza.)von der Tätigkeit Ihres Unternehmens in Kenntnis setzen. Die Eintragung erfolgt nach den Maßnahmen des italienischen BGB ("codice civile", c.c.).

Neugegründete Unternehmen müssten sich zur Sozialversicherung bei der INPS (l'Istituto nazionale della previdenza sociale ) innerhalb 30 Tage melden. Weitere Anmeldungen sind bei der INAIL und bei der Agenzia delle Entrate ("Finanzamt") Ab 30/04/2009 wurde das Verfahren vereinfacht, so dass beide Anmeldungen (Handelsregister + INPS + INAIL + Agenzia delle Entrate) vereinheitlich wurden. Das neue Verfahren zur Eintragung ins Handelsregister erfolgt im Internet durch die Software "ComUnica".
Die Eintragung kann auch auf Englisch erfolgen:
http://www.registroimprese.it/dama/comc/comc/EN/registraServizi/index.jsp?fromPortale=SI

Darüber hinaus werden alle weitere Eintragungen ins Handelsregister durch die Software FedraPlus. Diese Software kann mann auf der Internetseite von Telemaco kostenfrei herunterlasen:
http://webtelemaco.infocamere.it/newt/rootdata/swfedraplus/